John Hunter und das Weltfrieden-Spiel

Als Musiker, Lehrer, Filmemacher und Spiele-Entwickler hat John Hunter sein Leben der Aufgabe gewidmet, Kindern dabei zu helfen ihr Potential zu erkennen. Sein eigenes Leben ist die Geschichte einer nie endenden Suche nach Harmonie. Als Student, er hat vergleichende Religionswissenschaft und Philosophie studiert, reiste er durch Japan, China und Indien. Inspiriert durch Ghandis Philosophie begann er in Indien über die Rolle von Lehrern nachzudenken, wenn es um die Schaffung einer friedlicheren Welt geht. 

In seiner Online-Biografie heißt es: „Während er die Realität der Gewalt annahm, suchte er nach Wegen, in verschiedenen Situationen die Harmonie zu entdecken. Diese Suche nahm in Form eines Spiels Gestalt an — etwas, das Schüler gerne machen würden. Sie würden mit den vorgegebenen Daten des Spiels herausgefordert und zur gleichen Zeit ihre Fähigkeiten zur Zusammenarbeit und Kommunikation verbessern.“

An der Richmond Community High School leitete Hunter 1978 die erste Runde seines Weltfrieden-Spiels, eine interaktive Politiksimulation. Das Spiel wird inzwischen auf der ganzen Welt auf einem 4-stufigen Spielbrett gespielt. Es ist auch Thema des neuen Films World Peace and Other 4th-Grade Achievements (Der Weltfriede und andere 4.-Klässler-Erfolge).

Übersetzt von Susi Tuerler und Karin Friedli:

John Hunter legt alle Probleme der Welt auf einem ca. 120 x 150 cm grossen Stück Sperrholz aus und lässt sie von seinen Viertklässlern lösen. An der TED 2011 Konferenz erklärt er, wie sein Weltfriedens-Spiel die Schulkinder fesselt und warum die komplexen Lehren, die daraus gezogen werden – spontan und immer überraschend – viel weiter führen als eine herkömmliche Lektion.

Advertisements

Kommentar schreiben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: