Frühjahrsputz


Meine Oma hat ja nie versäumt, vor Ostern Frühjahrsputz zu machen. Gründlich. Ordentlich. Streng nach Plan. Ich glaube, sie hätte an dieser Stadt ihre helle Freude gehabt.

Kaum ist der Schnee einigermaßen weggetaut, wird die Stadt unermüdlich rausgeputzt. Die Straßen werden gekehrt und gewaschen, Zebrastreifen und andere Markierungen (unnötigerweise, weil eh nicht beachtet) erneuert. Die Bäume in den Parks werden geschnitten, die noch grau-braunen, vom Schnee erstickten Wiesen von Unrat befreit. Es ist auch wirklich nicht gerade erbaulich, was unter der monatelang kältekonservierten Schneedecke so alles zum Vorschein kommt. Dass sich die Hinterlassenschaften von Vierbeinern gleich nach Verrichtung mittels mitgeführtem Tütchen schnell und sauber beseitigen lassen, hat sich noch nicht bis hierher rumgesprochen.

Der Brunnen im Park ist frisch geteert (oder was auch immer das für ein Zeug sein mag…) und ein Holzpavillion wird gerade aufgebaut. Vermutlich für die Schachspieler, die sich schon jetzt an ihren altbekannten Plätzen versammeln und die Nachmittage an der „frischen“ (huuuust) Luft mit Gehirnjogging verbringen.

Media_http4bpblogspot_brjut

Gestern machte ich mich bei schönem Sonnenschein mit der Kamera auf den Weg, um ein paar freundliche Bilder unseres, für Moskauer Verhältnisse recht ansehnlichen Viertels zu schießen. Es wollte mir aber leider nicht gelingen. Zwar ist die Stadt geputzt, aber da noch nirgendwo auch nur ein Fitzelchen Frühlingsgrün zu sehen ist, vermag auch die Sonne aus dem tristen Anblick kein idyllisches Bild zu zaubern.

Media_http2bpblogspot_edayc

Frühjahrsputz in Moskau…
Die Arbeiter sind an Wagemut kaum zu überbieten.

Media_http1bpblogspot_ykzhb

Und zum Schluss noch ein kleines Rätsel: Warum ist der Zaun wohl nicht durchgehend gestrichen???

Media_http2bpblogspot_hzrdg

Advertisements

5 Kommentare

  1. Anonymous

    Weil man dazu in den Matsch hätte treten müssen? ;-)Genauso wie auf dem Baumbild in braun kenne ich Russland, ich war vor Jahren im März dort. Und bei meiner Abreise (nach 3,5 Wochen) war die Blütenpracht expoldiert.Viele Grüße, Kat

  2. Anonymous

    Nein, das ist noch nicht ganz die richtige Antwort. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass die Anstreichaktion schon ein paar Tage vor der Aufnahme stattgefunden hatte.Also, März plus 3,5 Wochen… Da kann es ja nicht mehr lange dauern. *hoff*

  3. Anonymous

    Ich weiss es *Finger heb*Weil der Schneehaufen am Streich-Tag noch groesser war und drumherum gestrichen wurde. Aber das ist doch typisch thai… macht man das tatsaechlich auch in Moskau so, ja??? Bei uns gibt es leider keinen Schnee und ich haette bitte gerne ein paar idyllische Fruehlingsbilder mit viel Gruen… spaeter vielleicht, ja?Uebrigens, der Fruehjahrsputz findet tatsaechlich historisch gesehen IMMER am Samstag VOR Ostern statt. Steht in Lene’s Osterbuch :) Wusst‘ ich also auch noch nicht!

  4. Anonymous

    Thaimo hat’s erfasst. Congrats.Ein großer, dreckiger Schneehaufen verhinderte den vollständigen Anstrich und ich bin gespannt, ob er noch nachgeholt wird. Da sich das Kunstwerk genau vor unserer Haustür befindet, steht es unter Beobachtung.

  5. Anonymous

    hihi, die hässlichen schneehaufen erinnern mich SO an meine kindheit…urgs ;)die zaunmaler scheinen was von der thai-mentalität zu haben ;O)))

Kommentar schreiben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: